Schlechter Tag für Männer

Die männlichen Bienen, Drohnen genannt, haben ja die Aufgabe eine junge Bienenkönigin zu begatten. Leider ist diese Alleinstellung auch eine verhängnisvolle. Denn jetzt ist die Zeit gekommen, dass es sich für das Bienenvolk nicht mehr lohnt eine neue Königin zu „machen“ Also braucht man auch keine Drohnen mehr.

Das Volk entledigt sich also der unnützen Fresser. Da Drohnen nicht selbst Nektar suchen, oder sich an den Honigvorräten bedienen können, also nur von den Arbeiterinnen gefüttert werden, ist die Strategie ganz einfach:
Man lässt sie verhungern.
Auf dem Video sieht man, wie die Männer aus den Zughause vertrieben noch um Gnade betteln. In großer Zahl hängen sie um das Flugloch. Aber die Arbeiterinnen sind gnadenlos.

Es gibt kein Futter mehr und wer sich noch wehrt, wird gezwickt, gebissen und aus dem Bau geworfen.

Gut, dass ich Imker bin und nicht der arme Drohn.

Drohnenschlacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.